Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Scribus 1.4 Grundkurs

Absatzstil mit optimiertem Blocksatz für Haupttext anlegen

Testen Sie unsere 2015 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Hier geht's ums Optimieren der Abstände im Blocksatz durch Feinanpassung der Einstellungen im Absatzstil oder manuelles Eingreifen.
08:19

Transkript

Nun möchten wir den Haupttext der Broschüre einfügen ab Seite 4. Dieser Text soll mit möglichst optimierten Blocksatz erscheinen. Zur Vorbereitung kopieren wir doch mal diesen zweispaltigen Textrahmen ab Seite 3 mit CTRL+C, füge ihm mit CTRL+V ein und ziehen ihn da rum. Das ist eine schnelle Methode gleichartige Textrahmen zu erhalten, füge den noch grade mal ein für die rechte Seite und dann schaue ich, dass der linke Rahmen aktiviert ist, während ich das Werkzeug zur Verkettung auswähle und damit in den rechten Rahmen klicke. So sind die beiden Rahmen schon wieder verkettet, der Text wird von der linken Seite automatisch auf die rechte fließen. Holen wir den Text mit Datei Iimportieren Text laden, es geht um das Kapitel 1, dieser Text ist ebenfalls aus Nur-Text vorhanden, also wir möchten keine vorformatierten Sachen. Ich hole den Text rein, unter der scheint, wie erwartet in der Grundschrift, gemäß Vorgaben. Nun legen wir direkt über BearbeitenStile, den neuen Absatzstil an, für diesen Haupttext. Ich benenne diesen "Fliesstext", Grundtext ist auch geläufig, Haupttext, wie Sie möchten. Okay, ich beginne mit dem Zeichenstil, der ist analog zur Einleitung wieder aus der DejaVu, Condensed, diesmal nicht Italic, Schriftgröße 10 Punkt, alles andere kennen wir schon, das ist so, wie es bei mir üblich ist und dann zu den Eigenschaften, zu den Absatzeigenschaften. Ich verzichte darauf, diesen Stil basierend auf einen anderen zu erstellen, ich möchte den unabhängig zum Beispiel von der Einleitung verändern können. Den Zeilenabstand richte ich mit 12 Punkt wieder ein, Abstand "vor" und "nach" brauche ich keinen, wichtig ist jetzt die Ausrichtung auf Blocksatz und weiter kontrolliere ich die Werte, die da hinterlegt sind, das sieht eigentlich schon gut aus, ich verzichte auch hier auf diese speziellen Regelungen für die Glyphenstauchung und so weiter. Ich behaupte, man kann guten Blocksatz auch ohne das erzeugen. Eine Spezialität möchte ich aber, ich möchte zur besseren Sichtbarkeit der Gliederung einen Erstzeileneinzug von 4 Millimeter einrichten. So, schauen wir mal mit OK und schließen der Stilvorlagen, wie das läuft, ich wähle den kompletten Text aus, hole mir einmal mehr die Eigenschaften, gehe auf "Text" und wähle diesen Stil "Fliesstext" aus und der ganze Text ist bereits recht schön, wie er daher kommt. Schauen wir uns das noch ein bisschen genauer an, wie das mit der Silbentrennung aussieht, sieht gut aus, ist natürlich eine gewisse Schwierigkeit, da kann aber das Programm nichts dafür, einen Blocksatz mit dieser Schrift auf dieser Breite zu erstellen. Das heißt, wenn halt da keine Silbentrennmöglichkeiten vorhanden sind, von Text her, von den Wörtern her, müssen wir mit gewissen Kompromissen leben lernen, dass das da halt ein bisschen löchrig ist. Da sehe ich noch Verbesserungspotenzial und das Ganze hängt ja jetzt ab, die Silbentrennung von den Voreinstellungen, von den Dokumenteinstellungen. Gerne können wir die auch nochmal anschauen beim Dokument einrichten Silbentrennung, da gilt noch für die Regel, dass der Deutsch (Schweiz) verwendet wird, dass ab 5 Buchstaben ein Wort getrennt wird und dass maximal 4 aufeinanderfolgende Trennungen erlaubt sind. Es gibt keinen Anlass das zu ändern, also ich lasse das mal so und stelle fest, das ist halt auch hier ab und zu eine falsche, unschöne Trennung drin hat, die wir dann halt manuell korrigieren, müssten mit dem kleinen Strichlinie da, mit dem Trennstrich und Shift+Return habe ich eine manuelle Trennung eingefügt. Wie gesagt, ich mache das nicht so wahnsinnig gehen, weil die Dinge drin bleiben, da diese Shift+Returns, diese Zeilenschaltungen, aber ich finde es noch ganz gut, dass das Symbol dafür, da diese kleine Pfeilchen außerhalb der Spalte dargestellt wird und deshalb gut ersichtlich ist, wenn der Text nochmal korrigiert werden muss, wo diese Dinge sitzen, dass wir sie dann auch wieder rauslöschen könnten bei Bedarf. Ja, sieht doch nicht so schlecht aus, es gibt halt Sachen, wie "Taschen", das sind Wörter, die lassen sich nicht so gut trennen, "Pedale" wäre möglich und es kann man natürlich nachkorrigieren, also man muss damit rechnen, dass es noch ein bisschen Nachbearbeitungsaufwand gibt, um wirklich schönen Text zu erreichen. Das hier hat nichts mit Scribus zu tun, da waren unleserliche Zeichen im Text, das kann ich sehr gut nachkorrigieren, das sind eigentlich 2x32 Kilo. Wenn wir das ganz schön machen wollen, wäre der Abstand zwischen der Zahl und der Mengeneinheit nicht ein normaler Wortabstand, sondern wir können das mit dem EinfügenZeichen, also Leerzeichen-Dialog machen, das wäre so ein sehr enges Grundschriftwert, das gibt dann etwa einen halben Leerschlag und sieht doch schon viel schöner aus. Das X ist eigentlich kein Malzeichen, da wäre auch noch die Frage, gibt es das, das wir ein richtiges Malzeichen einbauen können. Da müssen wir ein bisschen weitersuchen, wenn wir das wollen, wir können ein Zeichen einfügen, dann da auf die erweiterte Palette gehen und mal schauen, ob es in der Schrift ein schönes Malzeichen hat. Manchmal ist nicht ganz einfach da raus zu suchen, was wir genau möchten, eigentlich möchte ich mathematische Zeichen, finde das aber grade nicht da in der Liste, Zahlensymbole glaube ist nicht, da hat es all die Brüche drin, das ist hingegen auch schön. Aber ich gehe mal zurück zum kompletten Zeichensatz und muss all dieses Zeichen raussuchen, wer findet zuerst das richtige Malzeichen, also es sieht so aus, dass es in dieser Schrift kein explizites Malzeichen gibt. Ist hier nicht weiter schlimm, weil der Unterschied da zwischen dem X und dem Mal in dieser Schrift wirklich nicht so bedeutend ist. Also ich schließe da die Zeichenpalette, wir haben es immerhin gesucht, wir könnten aber auch dort links und rechts noch so einen kleinen Zwischenraum einfügen, eben das einen sehr engen Grundschriftwert sieht dann ein bisschen besser aus. Ich kopiere den, um ihn auch nach dem Malzeichen einzufügen. So ist das doch akzeptabel. Also zusammenfassend der Text muss sicher noch nachgelesen und feinkorrigiert werden, aber generell haben wir doch einen guten Blocksatz hingekriegt mit dieser Formatierung und dank der automatischen Silbentrennung geht das sehr schnell vor sich.

Scribus 1.4 Grundkurs

Lernen Sie in diesem Video-Training, wie Sie mit Scribus 1.4 Layouts für Printprodukte aller Art erstellen.

6 Std. 3 min (56 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!