Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

InDesign CC 2015 Grundkurs

Absatzformatierungen im Detail

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Es gibt noch eine ganze Reihe mehr Details rund um die Absatzformatierungen. Lernen Sie einige davon kennen.

Transkript

Wenn man sich die Absatzformate hier im Bedienfeld Absatz angeschaut hat, dann ahnt man schon fast, dass das, was man hier einstellen kann, nicht das Ende der Fahnenstange ist. Hier oben über dieses kleine Menü, dort bekommen Sie jetzt hier noch diese riesige Liste von Möglichkeiten, um hier Dinge einzustellen. Verzeihen Sie mir, aber ich kann Ihnen das hier an dieser Stelle nicht alles erklären, aber ein Paar Punkte davon möchte ich ganz gerne rausnehmen, weil die im Alltag sehr, sehr wichtig sind oder schon mal von Bedeutung. Anfangen möchte ich hier mal mit dem Punkt Abstände. Hier kann man Abstände definieren, die für den Blocksatz wichtig sind. Dort kann man definieren, wie die Abstände zwischen den Wörtern Minimal, Optimal und Maximal sind. Hier kann man auch einstellen, ob Sie beim beim Blocksatz die Glyphenskalierung aktivieren wollen, beziehungsweise ob Sie wollen, dass der Abstand zwischen den Buchstaben vergrößert wird. Insbesondere mit der Glyphenskalierung und mit dem Zeichenabstand sollte man eher sehr, sehr vorsichtig umgehen, aber mitunter möchte man das machen und dann kann man das Ganze genau hier einstellen. Schauen wir uns an, was wir hier noch festlegen können. Wir können hier Regeln rund um die Silbentrennung festlegen. Und das sind in der Tat Dinge, die ich häufig ändere. Die Standardeinstellung ist hier zum Beispiel "Kürzeste Vorsilbe: 2 Buchstaben", "Kürzeste Nachsilbe" ebenfalls 2 Buchstaben. Ich finde das häufig sehr unschön, wenn man Texte hat, wo es sehr, sehr häufig vorkommt, dass man hier die ersten zwei Buchstaben des Wortes hat. Dann neige ich ganz gerne dazu, dass hier auf drei und das hier ebenfalls auf drei zu setzen. Klar, die Anzahl der Trennungen wird dadurch deutlich weniger, weil gerade diese zwei Buchstaben am Anfang eines Wortes bei vielen Konstellationen eben möglich sind. Aber oft sehen die Trennungen dadurch ein bisschen schöner aus, aber wie gesagt, man muss es ausprobieren. Wenn ich das jetzt hier einmal aktiviere, ich bin jetzt hier im falschen Absatz drin, und wenn ich jetzt hier in diesem Absatz drin wäre, dann würden Sie sehen, wie sich das hier sofort verändert. Wie gesagt, ich finde, dass dann die Trennungen meistens ein bisschen akurater sind. Was können wir hier sonst noch einstellen? Hier können wir die sogenannten Absatzlinien definieren. Da können wir sagen, wir wollen oberhalb oder unterhalb eine Absatzlinie haben. Schalte das hier mal ein für diesen Absatz hier. Wenn ich die jetzt hier aktiviere, dann sehen Sie, bekommen wir hier eine Absatzlinie "Linie" darüber. Jetzt werden Sie vielleicht wundern, wieso ist die denn hier. Die Linie soll doch doch über dem Absatz sein. Ja, das hängt an der Art und Weise, wie das Prozedere, wie das Prinzip hier funktioniert. Da muss man dann gegebenenfalls noch den Versatz festlegen, und das wäre jetzt die Absatzlinie darüber. Wenn Sie wollen, können Sie auch eine Absatzlinie darunter aktivieren. Das wäre dann diese Linie, und da muss man gegebenenfalls dann auch mit dem Versatz ein bisschen spielen und dann würde mann jetzt in diesem Fall derartige Absatzlinien bekommen. Das ist ebenfalls eine Sache, die man im Alltag im Satz sehr, sehr gerne verwendet, um vielleicht Informationen zu gewissen Absätzen von anderen Absätzen abzutrennen. Denken Sie beispielsweise an einen Erklärungstext, den wir vielleicht hier unten haben wollen, der vom eigentlichen Fließtext ein wenig abgesetzt sein soll. Des Weiteren haben wir hier den Punkt mit den Absatzschattierungen. Das werde ich hier einmal ein wenig zur Seite schieben. Da geht es hier darum, dass wir hier diese Schattierungen einschalten können. Das können wir hier ebenfalls. Aber hier, wenn noch viel, viel mehr Einstellmöglichkeiten als das, was ich hier an dieser Stelle sehe. Dort haben Sie eben wie gesagt hier noch eine ganze Litanei von Einstellungen rund um diese Absatzschattierungen. Ansonsten, andere Punkte sind jetzt zumindestens für den aller ersten Anfang vielleicht nicht ganz so wichtig. Wenn Sie Spaß haben, wenn Sie sich dafür interessieren, schauen Sie einfach mal in die einzelnen Punkte hinein. Viele Sachen sind dann auch relativ selbst erklärend, aber vor allem sollten Sie einfach gesehen haben, dass es hier noch viel mehr Möglichkeiten rund um die Absätze gibt, als das, was ich hier nur im Bedienfeld auf den ersten Blick sehe.

InDesign CC 2015 Grundkurs

Sehen Sie in diesem Video-Training, wie InDesign funktioniert und was Sie damit machen können.

6 Std. 36 min (61 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Ihr(e) Trainer:
Erscheinungsdatum:29.06.2015
Laufzeit:6 Std. 36 min (61 Videos)

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!