Eine Website mit Muse CC 2014 erstellen

Absatzformate verwenden

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Verwendung von Absatzformaten dient dazu, eine Website zeitsparend mit einer benutzerdefinierten Formatierung zu versehen. Dabei beinhaltet Adobe Muse zahlreiche vorgefertigte Vorlagen.

Transkript

In den nächsten Minuten möchte ich Ihnen einmal zeigen, wie man in Adobe Muse mit Absatzformaten umgeht. Des Weiteren sehen Sie, dass es hier eine ganze Reihe von Absatzformaten bereits gibt. Wenn man mal verstanden hat, wie man zwei, drei Absatzformate anlegt, dann kann man natürlich auch die anderen 20 selber anlegen. Und wir fangen wir erst einmal an und zwar das allererste, was ich machen muss, ich muss jetzt hier diesen Text markieren und ich muss ihn ganz klassisch formatieren und dazu werde ich jetzt hier einmal zuerst die Schriftart auswählen, und das soll hier in meinem Fall für diese Überschrift hier diese Schriftart Exo Light sein. Dies ist jetzt hier ja einmal ausgewählt. Des Weiteren möchte die Schriftgröße einstellen, und das Ganze soll hier auf 48 Punkt gesetzt sein. Eine weitere Sache, die ich noch festlegen möchte, Das Ganze soll hier in der Schriftfarbe weiß erscheinen, und wenn ich jetzt mal hier außerhalb von diesem Textrahmen hinklicke, dann sehen Sie, sieht das eigentlich so weit schon ganz gut aus. Nun muss ich jetzt hier wieder in den Textrahmen hineingehen, ich muss in dem Absatz drin stehen und nun kann ich hier unten ein neues Absatzformat erstellen. Wenn ich jetzt hier mit der Maus drüber gehe, dann sehen Sie: Neues Format aus angewendeten Attributen erstellen. Also dieses neue Format wird erstellt, abhängig von dem Bereich, wo ich mich jetzt hier mit dem Cursor drin befinde und deswegen klicke ich ja einfach drauf und nun ist ein neues Absatzformat erstellt. Neue Absatzformate erhalten in Adobe Muse immer den nicht sehr sinnvollen Namen Absatzformat. Des Weiteren fällt noch eine zweite Sache auf, nämlich ich befinde mich jetzt hier in diesem Absatz und diesem Absatz ist dieses neu erstellte Absatzformat aber noch nicht zugewiesen. Letzteres kann man jetzt schnell ändern, wichtig ist vor allem, dass man das nicht vergisst zu ändern. Also einfach hier drauf klicken und schon hat dieser Absatz hier das Absatzformat zugewiesen bekommen. Der Name ist jetzt noch sehr unschön. Das möchte ich jetzt nun einmal ändern und den Namen für dieses Absatzformat, den habe ich bereits einmal in die Zwischenablage im Vorfeld gelegt, damit Sie mir hier nicht beim Tippen zuschauen müssen. Hier unten, dort, gibt es jetzt die Möglichkeit, noch festzulegen, um welchen Text es sich dabei handeln soll und um welche Überschriftenebene. Das ist für Suchmaschinen wichtig, beziehungsweise wenn diese Webseite später von Leuten gelesen werden soll, die vielleicht nicht besonders gut sehen können, die so einen Screenreader verwenden, die greifen auf diese Überschriften zurück und da muss man sich überlegen. Na ja! Was ist das jetzt hier? Eine h1? Na, mit Sicherheit nicht. Es ist keine Überschrift der allerersten Ordnung, vielleicht auch keine Überschrift der zweiten Ordnung. In diesem Fall ist es eher eine Überschrift der dritten Ordnung. Dann kann man das Ganze hier zuweisen. Nun kann man hier auf OK klicken und nun sehen Sie, haben wir jetzt hier dieses Absatzformat erstellt. So weit so gut, dann machen wir doch hier der Vollständigkeit halber einmal weiter. Jetzt machen wir das Ganze ein bisschen zackiger. Hier wollen wir ebenfalls eine Überschrift haben und hier nehmen wir jetzt nun die Schriftart Exo Medium, die Schriftgröße wird auf 18 Punkt umgestellt. Die Schriftfarbe ist jetzt hier weiß, also sehr ähnlich und dann wollen wir doch hier ein neues Absatzformat erstellen. Hier wieder drauf klicken, das bekommt den Namen Absatzformat. Einmal zugewiesen und den Namen nur noch geändert und nun wird es hier aber nicht Überschrift erster Ordnung, sondern quasi Überschrift zweiter Ordnung, und dann wird das Ganze ist ja auch keine h3, sondern hier wird das Ganze eine h4. Hier kann ich nun einfach auf OK klicken, nun ist das Ganze zugewiesen und jetzt weiß ich schon, das hier, dieser Bereich, der soll ebenfalls die gleiche Formatierung bekommen, das gleiche Aussehen bekommen, also wähle ich ja einfach Essential Überschrift 2 aus, und jetzt gehen wir hier noch hin. Auch das soll jetzt ja einfach Essential Überschritft 2 bekommen und Sie sehen, das Ganze ist jetzt wirklich sehr schnell zugewiesen. Machen wir weiter. Das hier ist jetzt unser Fließtext, auch den markiere ich jetzt einmal und dort werde ich jetzt nun die Schriftart zuweisen und das ist wieder die Schriftart Exo, diesmal wieder in der Variante Exo Light. Dann möchte ich hier die Schriftgröße einstellen. Das Ganze soll jetzt hier auf 18 Punkt sein. Das hatte hier ein wenig übernommen, Exo Light, 18 Punkt. Auch hier die Schriftfarbe soll weiß sein, dann übernehme ich das hier, weiß. Dann, was haben wir jetzt hier sonst noch einzustellen? Ich möchte, dass der Zeilendurchschuss ein bisschen erhöht wird. Also setzte ich jetzt hier den Zeilenabstand mal auf 140 Prozent, bestätige das Ganze, dann sieht das hier ein bisschen fluffiger aus und auch daraus soll letztendlich nun ein neues Absatzformat erstellt werden. Einmal darauf klicken, dann habe ich hier dieses Absatzformat und nun bekommt das Ganze jetzt hier Essential und das Ganze soll jetzt hier soll Fließtext sein, also. Fließtext und da ist die Konstellation, dass wir hier ein normales haben, dass es sich hierbei um einen normalen Absatz handelt, völlig in Ordnung und dann können wir auch das hier zuweisen, und dann sieht das Ganze nun so aus. Hier, in meinen anderen Texten, da ist das jetzt so. Dieser Absatz hier, der soll ebenfalls diese Variante sein, also Essential Fließtext und dann sieht es nun so aus. Jetzt fällt mir vielleicht ein, das klebt aber so sehr aneinander und das möchte ich gern noch ein bisschen ändern, möchte gern den Abstand zwischen den Überschriften jetzt hier haben. Also ändern wir das Ganze noch mal im Nachgang und dafür sagen wir nun, dass wir einen Abstand nach dem Absatz haben und dieser Abstand danach, der soll hier 12 Punkt sein und dadurch rutscht jetzt dieser Bereich hier nach unten. Man sieht aber jetzt gleichzeitig, es gibt jetzt hier eine lokale Überschreibung und Sie sehen, das hier hat sich auch nicht geändert. Jetzt möchte ich das Absatzformat aufgrund dieses Formates neu definieren. Also klicke ich hier mit der rechten Maustaste darauf, Sage nun: Format neu definieren, bevor ich das mache. Richten Sie Ihre Augen mal bitte hier hin und wenn ich jetzt nun sage: Format neu definieren, Nun sieht das Ganze hier dann entsprechend gleich aus. Und auch hier gilt, dieser Bereich muss jetzt ebenfalls noch zugewiesen werden, Essential Fließtext, und dann sieht das Ganze nun so aus. Eine Sache fehlt uns noch und zwar jetzt diese Aufzählungen, dafür brauche ich ebenfalls ein Absatzformat und das hier ist wie da, die ähnliche Variante wie hier oben. Zuerst sollte ich das einmal hier markieren. Wir setzen das Ganze hier auf Exo Medium. Wir setzen die Schriftgröße auf 18 Punkt, die Schriftfarbe auf weiß. Und was muss ich sonst noch einstellen? Genau. Der Zeilenabstand soll 140 Prozent sein. Das habe ich nämlich gerade vergessen und hier möchte ich aber keinen Abstand danach haben, weil ich möchte schon, dass diese Aufzählungspunkte zusammenhängend sind, und das ist der Grund, warum ich hier nicht das Absatzformat Fließtext verwenden kann und deswegen muss das Ganze hier ein bisschen anders ausschauen. Dann kann ich das Ganze jetzt natürlich hier wieder als neues Absatzformat festlegen. Achtung! Wichtig ist, was man markiert hat, dann klicke ich hier drauf. Das Ganze heißt Absatzformat und jetzt ändern wir das Ganze noch hier in Aufzählung, wir klicken hier auf OK und dann können wir das ganze natürlich auch für den restlichen Bereich hier noch zuweisen. Essential Aufzählung und last but not least soll das Ganze hier für diesen Bereich natürlich in gleicher Art und Weise gelten also auch hier Essential Aufzählung. Ich hatte am Anfang dieses Videos gesagt, dass ich das natürlich schon hier für viele Absätze vorbereitet habe und das möchte ich Ihnen natürlich auch mal zeigen, wie schnell ist dann gehen kann, wenn man nun Texten Absatzformate zuweisen möchte und dazu habe ich jetzt hier Landon Green Program und das Absatzformat habe ich auch so benannt, und jetzt kann ich hier einfach hingehen, kann das hier zur Überschrift machen. Das ist jetzt mein eigentlicher Fließtext. Auch da, das Ganze einfach markieren. Dann habe ich hier den Bereich mit den Guest Rooms, da habe ich ebenfalls ein Absatzformat bereits definiert und dort habe ich ebenfalls ein Absatzformat mit Fließtext formatiert und Sie sehen, wie schnell das Ganze geht, wenn man sich einmal die Mühe gemacht hat, Absatzformate zu definieren. Jetzt gibt es hier in diesem Bereich ein Absatzformat, welches sich wirklich nur einmal einsetze, nämlich hier dieses Essential Überschrift. Da wird jetzt der eine oder andere vielleicht denken, dann brauche ich kein Absatzformat, ich setzte nur einmal ein, markiere das, weise das hier oben zu, dann ist diese Arbeit, das Erstellen von Absatzformaten ja überflüssig. Nein, glauben Sie es mir, das ist im Alltag trotzdem sehr, sehr häufig sehr sinnvoll, zum einen weil ich jetzt hier nämlich wirklich dieses Tag h3 zuweisen kann, und damit eine Suchmaschinenoptimierung hinbekomme und zum anderen, am Anfang glaubt man ganz häufig, dass man dieses Absatzformat nur einmal braucht. Wenn die Webseite oder das Projekt dann aber wächst, und wächst und wächst dann merkt man auf einmal, da kann ich das noch mal gebrauchen, da kann ich das Ganze noch mal gebrauchen, und spätestens wenn man dieses Absatzformat ein zweites Mal einsetzt, dann fängt man bereits an, Zeit und Energie zu sparen und wenn man dann später vielleicht einmal feststellt, Exo Light war doch nicht die Schriftart für die Überschriften, sondern eine andere Schriftart gefällt mir besser, dann in diesem Moment hat man enorm viel Zeit gespart. Also setzten Sie Absatzformate sehr, sehr häufig, sehr, sehr strukturiert ein und es wird Ihnen sehr, sehr viel Zeit und Mühe ersparen.

Eine Website mit Muse CC 2014 erstellen

Setzen Sie eine gut strukturierte Website mit nur einer Seite um. - Und das ohne eine Zeile Code zu schreiben und mit modernem Parallax Scrolling-Effekt.

1 Std. 9 min (14 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!