InDesign CC Grundkurs

Absatzformate in InDesign

Testen Sie unsere 1953 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Das Prinzip von Absatzformaten theoretisch verstanden zu haben, ist das Eine, dieses Wissen praktisch umzusetzen das Andere. Dieses Video hilft Ihnen beim Verständnis.

Transkript

Zu wissen wofür Absatzformate gut sind, ist, natürlich, die eine Sache. Sie innerhalb von InDesign anwenden zu können – eine andere. Und genau darum soll es in diesem Video einmal gehen. Zuerst müssen wir das dazugehörige Bedienfeld einmal aufrufen. Und dies finden wir unter dem Menü "Fenster" "Formate" "Absatzformate". Bitte, verwechseln Sie dieses Bedienfeld hier nicht mit dem "Formate", welches Sie hier unter "Schrift und Tabellen" "Absatz" finden. Dort können wir nur die Formate des Absatzes direkt zuweisen, aber nicht über Metaebene der Absatzformate. Und hier haben wir nun erst einmal diesen Bereich mit den Absatzformaten. Sie sehen, dass hier noch kein Absatzformat existiert, mit einer Ausnahme, nämlich des Absatzformats "Einfacher Absatz". Das Ganze ist in eckigen Klammern gesetzt, das heißt, dieses Absatzformat kann nicht von Ihnen gelöscht werden. Und um nun mit den Absatzformaten arbeiten zu können, wollen wir hier diese Formatierungen, die nämlich ausschließlich direkt zugewiesen sind, einfach erst einmal löschen. Und das kann man jetzt auf unterschiedliche Art und Weise machen. Ich zeige Ihnen mal an der Stelle einen recht einfacheren Weg. Und damit man das am Bildschirm besser sehen kann, werde ich hier mal die ganzen Hilfslinien ausschalten, in dem ich hier von der normalen Ansicht in die Vorschauansicht wechsele. Nun klicke ich hier in diesen Absatz hinein, und will alle Texte markieren, die in diesem Textrahmen vorhanden sind. Das mache ich einfach über eine Tastenkombination Komma und A. Es geht aber auch über das Menü "Bearbeiten" "Alles markieren". Nun ist diesem Absatz hier das Absatzformat "Einfacher Absatz" zugewiesen. Aber es gibt da eine lokale Abweichung. Und genau diese lokale Abweichung wollen wir jetzt einmal löschen. Und dies macht man, indem man hier unten auf dieses Symbol drauf klickt. Sehen, was passiert! Zeep! Nun haben wir unseren Text wieder, wenn Sie wollen, unformatiert. Wirklich unformatierten Text gibt es natürlich in InDesign nie. Irgendein Format hat es natürlich immer. Aber sagen wir das mal hier vereinfacht: "Nun ist der Text unformatiert". Das gleiche soll auch hier für diesen Bereich passieren. Auch hier haben wir ganz viele lokale Formatzuweisungen. Auch die wollen wir einmal löschen. Wieder erneut alles markieren. Die lokalen Abweichungen löschen. Et voila, hier haben wir wieder unseren normalen Text. Nun wollen wir einmal systematisch damit beginnen, Absatzformate zu erstellen. Wichtig ist im Moment, im Moment habe ich kein Objekt ausgewählt. Und nun, wenn kein Objekt ausgewählt ist, klicke ich hier unten auf diese kleine Schaltfläche "Neues Format erstellen". Nun wird hier ein neues Absatzformat erstellt, und dieses Absatzformat hat im Moment erstmal den unschönen Namen "Absatzformat 1". Das ist die eine Sache, die jetzt auffällt. Die andere Sache, die jetzt auffällt, ist, dass ich ein neues Absatzformat erstellt habe, aber gar keine Einstellungen zu diesem Absatzformat vorgenommen habe. Und diese beiden Sachen wollen wir nun einmal ändern. Erstens, den Namen, und zweitens, die Einstellungen. Dazu mache ich hier einen Doppelklick auf dieses Absatzformat, und dann kann ich diesem Absatzformat hier oben einen sinnvollen Namen geben. Da im Moment alle Absatzformate, die ich hier erstelle, irgendetwas mit meinem Inhaltsverzeichnis zu tun haben, werde ich die hier alle mit den Buchstaben "IHV Unterstrich" beginnen lassen, und dann kommt der eigentliche Name. Und das hier nenne ich mal "IHV-Titel". Und nun beginne ich, diese Formatierungen zu erstellen. Und hier diese Überschrift soll nicht in der Minion Pro gesetzt werden, sondern die soll in einer anderen Schriftfamilie gesetzt werden, nämlich das Helvetika Neue Standard. Und die wiederrum aber soll hier im Schriftschnitt 35 verwendet werden. Dann stellen wir hier ein, dass wir hier als Schriftgrad, Schriftgröße 112 Punkte haben wollen und nun soll auch noch die Farbe eingestellt werden. Und das finden wir hier unter dem Punkt "Zeichenfarbe". Und hier verwenden wir unsere 16%-tige Hausfarbe. Und damit ist das Ganze nun erstellt. Klicken wir hier einfach auf "OK" und nun haben wir hier unser Absatzformat "IHV-Titel" erstellt. Wo wir schon dabei sind, machen wir doch direkt noch ein zweites Absatzformat! Und diesmal machen wir es ein bisschen geschickter. Wir klicken nämlich nicht einfach nur hier auf dieses Symbol, sondern, während wir da drauf klicken, halten wir gleichzeitig noch die Alt-Taste bzw. die Option Taste gedrückt. Und dann öffnet sich dieses Dialogfeld nämlich auf einen Schlag. Und dieses bekommt jetzt hier den Namen "IHV-Untertitel", und hier gibt es noch "Basiert auf". Man kann Absatzformate so erstellen, dass sie Eigenschaften von einem anderen Absatzformat erben. Das möchte ich an dieser Stelle mal nicht machen, sondern ich sage jetzt hier: "Basiert auf keinem Absatzformat". Nun müssen wir noch weitere Einstellungen vornehmen. Das Ganze soll hier für unsere Untertitel die Minion Pro sein. Und der Schriftschritt soll Italic sein. Und bei der Schriftgröße, dort hätten wir jetzt gerne 14. Die Zeichenfarbe wollen wir auch noch kontrollieren. Die steht nämlich jetzt hier auf "Hausfarbe". Und die setzen wir wieder hier auf normales Schwarz. Damit haben wir jetzt nun die Einstellungen hierfür festgesetzt. Wie klicken einfach mal hier auf "OK" und nun wollen wir natürlich noch den zweiten Schritt wagen, nämlich diese Absatzformate zuzuweisen. Und dazu klicke ich jetzt einfach in diesen Absatz und wähle hier dieses Absatzformat aus. "IHV-Titel", das ist jenes hier. Und nun gehe ich noch eine Position weiter nach unten. Das hier ist das Format "IHV-Untertitel". Und, Sie sehen, wir haben nun das Ganze zugewiesen. Gibt es jetzt auch noch eine Möglichkeit, das vielleicht ein bisschen komfortabler zu machen? Ja, die gibt es. Und zwar, diesmal möchte ich das Ganze ein bisschen anders machen. Und zwar, diesmal gehe ich zuerst in den Absatz und setze meinen Cursor in diesen Absatz und nun erstelle ich ein neues Absatzformat auch hier wieder mit gedrückter Umschalt- bzw. Option taste. Und muss man auf zwei Häkchen achten. Erstens, ist dieses Häkchen "Vorschau" hier gesetzt. Weil wenn dieses Häkchen "Vorschau" gesetzt ist, dann kann ich die Änderungen, die ich jetzt mache, direkt sehen und das zweite Häkchen "Format auf Auswahl anwenden". Wenn dieses Häkchen hier nicht gesetzt ist, dann wird das neuerstellte Absatzformat nämlich nicht auf diesen Absatz angewandt, in dem ich mich gerade befinde. Manchmal ist das von Vorteil, das voneinander zu trennen. In diesem Fall möchte ich aber genau, dass diese Funktion aktiviert wird. Gut! Jetzt gehen wir hier wieder an unsere Zeichenformate heran. Bevor wir das machen, müssen wir jetzt hier noch einen sinnvollen Titel eingeben. Das hätte ich fast vergessen. Und das soll jetzt hier "Abschnitt" heißen, weil das hier immer solche Abschnittüberschriften sind. Setzen wir nun hier unsere Schriftart, das soll eine Helvetika Neue wieder sein. Wieder im Schniftschitt "Thin". Der Schriftgrad soll hier auf 18 Punkt gesetzt sein. Und die Zeichenfarbe setzen wir hier so auf 100% Magenta. Und nun sieht man hier auf der linken Seite, wie das Ganze schon ausschaut. Und genauso möchte ich das gerne haben. Et voila. Wollen wir nun hier noch in den nächsten Bereich gehen, auch hier brauchen wir nun ein neues Absatzformat. Wir klicken hier wieder drauf. Und sagen hier nun "IHV", Unterstrich, "Artikel", "Überschrift 1". Und das grundlegende Zeichenformat ist auf Minion Pro, das ist korrekt. Die Schriftgröße soll, allerdings, 11 Punkt sein. Und hier wollen wir hier einen Einzug haben. Hier soll dieser Einzug auf der linken Seite 8 mm sein. Und das sieht man jetzt hier schon direkt. Und ich möchte aber einen negativen Einzug der ersten Zeile haben. Und der soll Minus 6 mm sein. Und dann schaut das Ganze nun so aus. Auch das ist jetzt genauso, wie ich das gerne haben möchte. Und nun fehlt uns noch ein weiteres Absatzformat, nämlich hier für diesen Fließtext. Auch das soll nun noch einmal erstellt werden. Dass nenne ich hier "IHV-Artikel". Und da es sich hier aber immer um solche Anreißer texte handelt, nenne ich das Ganze "IHV-Artikel-Teaser". Das soll auf keinem anderen Absatzformat beruhen. Hier verwenden wir ebenfalls die Minion Pro Regular, allerdings nun noch ein kleines bisschen kleiner, nämlich als 10 Punktschriftart, bei den Einzügen und Abständen soll das auf 8 mm gesetzt sein. Hier möchte ich allerdings keinen negativen Erstzeileneinzug haben. Und hier unten bei der Zeichenfarbe soll das zwar auf "Schwarz" sein, aber hier möchte ich den Farbton ein bisschen abgemildert haben. Und das Ganze soll auf 60% stehen. Sie sehen, was jetzt passiert. Jetzt ist das hier diesem Absatz zugewiesen worden. Das wollte ich eigentlich nicht. Also entferne ich jetzt hier einfach fix dieses Häkchen "Format auf Auswahl anwenden". Dadurch habe ich es jetzt erstellt, aber noch nicht zugewiesen. Und das machen wir jetzt, indem ich jetzt hier in den darunter liegenden Absatz gehe. Und der wird jetzt nun Artikel "Teaser" zugewiesen. Und jetzt sieht das genauso aus, wie ich das gerne hätte. Weisen wir jetzt hier noch den weiteren Absätzen das Ganze so zu, wie wir das gerne haben wollen. Das hier ist nochmal eine Überschrift. Hierbei handelt es sich nochmal um einen Teasertext. Dann haben wir hier nochmal so eine Zwischenüberschrift oder eine Abschnittsüberschrift. Dann haben wir hier wieder eine Überschrift erster Ordnung Und wiederum darunter haben wir wieder unseren Teasertext. Und dann haben wir hier wieder unsere Überschrift erster Ordnung. Und wieder darunter haben wir unseren Teasertext. Und Sie sehen, wie elegant das Ganze nun vonstattengeht, wenn ich Absatzformate erstellt habe. Sie haben in diesem Video gesehen, wie man Absatzformate erstellt, was dabei zu beachten ist, welche kleinen Häkchen dabei zu setzen oder auch nicht zu setzen sind, um damit dann im Alltag ideal mit Ihren Absatzformaten arbeiten zu können.

InDesign CC Grundkurs

Machen Sie sich mit den Grundlagen zu InDesign CC vertraut, um anschließend Ihre Publikationen in gedruckter oder elektronischer Form zu veröffentlichen.

12 Std. 58 min (102 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!