Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Grundlagen des Layouts

Absatzformate

Testen Sie unsere 2021 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Für die Typografie in InDesign legen Sie erkennbare Unterschiede in der Schrifthöhe und im Schriftschnitt an.
08:13

Transkript

Sobald ich nun ein Faltblatt eingerichtet habe, zum Beispiel hier als Wickelfalz, habe ich jetzt zwei Druckbögen mit der Titelseite rechts oben. Nun brauche ich noch Text und die Typografie, damit wir hier mit richtigen typografischen Formatierungen arbeiten. Dafür habe ich mir einen Text vorbereitet. Den Text gibt es einmal für die Außenseite und einmal für die Innenseite. Ich beginne hier mit der Außenseite. Ich kopiere mir einfach den Text in die Zwischenablage und ich kann nun mit dem Textwerkzeug an geeigneter Stelle einfach mal den Text hier aufziehen. Das mache ich hier anhand der Hilfslinien mit einer schmalen Spalte und mit Apfel+v oder Strg+v kann ich den Text hier so hineinsetzen. Jetzt habe ich soweit erstmal den Text integriert. Jetzt kommen wir zur Typografie. In InDesign finde ich das hier unter der Steuerung und wähle zum Beispiel die Schriftfamilie aus. Die Myriad möchte ich einsetzen und die Myriad hat hier sehr viele Schnitte. Auch bei Ihnen wird die installiert sein, wenn Sie InDesign verwenden. Ich nutze jetzt die Myriad Pro Regular in einer Schriftgröße von 10 zu 12 Punkt Zeilenabstand. Die Ausrichtung ist jetzt linksbündig. Nun ist allerdings zu sehen, dass hier alle Textzeilen noch nicht auf dem Grundlinienraster stehen. Somit muss ich also das ganze Spiel noch einmal machen. Ich gehe hier in die Absatzformate rein und dann kann ich mit diesem kleinen Button das Ganze am Grundlinienraster ausrichten. Nun kommt noch einen Abstand nach dem Absatz von 12 Punkt. Das sieht gleich ein wenig luftiger aus. Nun kann ich die weiteren Formatierungen treffen. Dafür wähle ich am besten gleich ein passendes Absatzformat. Wir haben das jetzt gerade alles manuell formatiert. Ich möchte aber daraus eine Bedienregel machen. Und dafür lege ich mich hier ein neues Format an und klicke ich hier doppelt auf das Absatzformat. Das nenne ich Grundschrift. Und anschließend kann ich hier sehen, dass alle Formatierungen übernommen wurden. Die Myriad Pro Regular in 10 zu 12 Punkt. Nun kann ich die weiteren Schritte hier kontrollieren zum Beispiel die Ausrichtung und dass alles wirklich auch am Grundlinienraster ausgerichtet ist. Kommen wir noch zur Silbentrennung. Hier kann es Sinn machen die Vor- und die Nachsilbe auf 3 Zeilen oder 3 Zeichen einzurichten und bei den Abständen gebe ich hier noch ein paar Variablen ein, damit InDesign etwas mehr Platz hat und die Zeichen durchaus auch einmal geringfügig schmaler machen kann oder breiter oder die Laufweite der Zeile variieren kann. Heraus kommt eigentlich erstmal ein sehr guter Flattersatz oder linksbündiger Satz. Ich konnte natürlich jetzt auch nochmal auf den Blocksatz umschalten. Aber der Blocksatz ist hier vielleicht nicht ganz so ideal, weil die Spaltenbreite relativ gering ist. Also lasse ich das ganze auf dieser linksbündigen Ausrichtung. Jetzt habe ich also mein erstes Absatzformat getroffen. Kommen wir noch zu Überschrift 2. Dafür gehe ich hier wieder auf das Blattsymbol, Doppelklick und dann habe ich hier eine Überschrift 2 basierend auf der Grundschrift und sage, hier nutze ich einige Dinge, die für die Überschrift 2 sinnvoll sind. Zum Beispiel die Myriad in Bold und das Ganze in einem höheren Schriftgrad bei 14 zu 16 Punkt Zeilenabstand. Was hier im Hintergrund gleich zu sehen ist, die Zeilen werden natürlich weiter auseinander gedrängt. Das Grundlinienraster ist hier maßgeblich. Alle Zeilen richten sich im Moment am Grundlinienraster aus. Das kann ich beeinflussen. Hier kann ich sagen, dass nur die erste Zeile am Grundlinienraster ausgerichtet wird und damit sitzen die Zeilen wieder lesbarer zusammen. Dazu gibt es noch eine Funktion, den Flattersatzausgleich, damit Überschriften auf derselben Zeilenlänge verändert werden. Und Silbentrennungen sind bei Überschriften grundsätzlich hinderlich. Die schalte ich hier wieder aus. Nun habe ich also mein Format Überschrift 2 gewählt. Wir haben also zwei verschiedene Schriftgrößen. aber auch Schriftschnitte. Für jeden Betrachter ist klar, dass es sich hierbei um einer Überschrift handelt. Doch was ist mit dem Titel, also die Überschrift 1? Die wollen wir hier einrichten. Also gehe ich wieder auf das Seitensymbol, wähle Überschrift 1 und wir können jetzt bei der Myriad Pro zum Beispiel die Bold Condensed wählen. Condensed, das bedeutet, dass das schmale Zeichen sind und Bold natürlich, dass die fett gestalten sind. Um das gleich zu sehen, sieht man im Hintergrund mit der Vorschau, was ich hier gerade einrichte. Der Schriftgrad, den wählen wir jetzt mal extra hoch, zum Beispiel auf 24 Punkt. Das Ganze ist sofort deutlich größer in den Schriftgraden als die Unterüberschrift oder die zweite Überschrift und somit natürlich auch ganz klar zu lesen. Die Ausrichtung ist hier zum Beispiel linksbündig. Natürlich konnte man auch die Überschrift zentriert oder rechtsbündig machen ist allerdings eher unüblich. Linksbündig bzw. Blocksatz sind eigentlich die beiden häufigsten Ausrichtungen für Text. Nun haben wir noch den Abstand danach. Den kann ich hier etwas hoher wählen, zum Beispiel bei 24 Punkt. Das heißt mindestens zwei Zeilen werden freigelassen für den Abstand zum nachfolgenden Absatz. Auch hier gucke ich, dass die Silbentrennung ausgeschaltet ist. Und somit habe ich jetzt alle Formate zur Verfügung. Ich kann also jetzt den gesamten Text über mein Layout verteilen. Und zwar so, dass ich sage, ich habe hier zum Beispiel nur die Überschrift allein und dann habe ich einen Textrahmen, der hier auf der Titelseite beginnt. Jetzt erscheint hier ein kleines +, das ist der Übersatz. Dann klicke ich in dieses rote Kreuz und ziehe hier den Übersatz auf der linken Seite auf und zwar bis ganz unten. Und dann noch einmal auf der mittleren Seite. Das wird dann hinterher die Rückseite unseres Faltblattes. Jetzt sehen wir hier ist eine Überschrift drin. Und dann brauchen wir hier natürlich noch einmal eine Überschrift und dann kann ich die Überschrift 2 hier einfach wählen. Genauso Sind Sie bereit für ein Gespräch? Auch hier gibt es eine Überschrift 2 und natürlich da auch noch einmal. Wenn mir jetzt irgendein Absatzformat noch fehlt, zum Beispiel hier bei der Adresse, dann macht es durchaus Sinn ein neues Absatzformat einzurichten. Doppelklick darauf. Ich nenne es einfach Adresse. Es basiert auf der Grundschrift, das heißt, es wird alles übernommen, was in der Grundschrift schon formatiert ist. Das Einzige, was ich jetzt mache, ich nehme den Abstand einfach hier raus. Nun sitzt also die Adresse schön zusammen und alles ist soweit ausgerichtet. Jetzt kann ich hier noch an den Rahmen ziehen. Ich halte kurz die Maustaste gedruckt und kann dann den Text ganz genau einpassen und natürlich auch die Positionen des Textes in den jeweiligen Spalten. Das Ganze mache ich noch einmal für die Innenseite und dann können wir weitere Zeichenformate einrichten.

Grundlagen des Layouts

Erfahren Sie am praktischen Beispiel, wie Sie das Layout von Magazinen, Zeitungen, Websites und weiteren Medien optimal gestalten und so zu professionellen Ergebnissen gelangen.

3 Std. 56 min (50 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!