Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Word 2013 Grundkurs

Absätze formatieren: Einzüge

Testen Sie unsere 2013 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Was sind hängende Einzüge? Was ist ein Erstzeileneinzug? Wofür verwende ich sie, wie schalte ich sie ein und wie wieder aus? In diesem Video finden Sie Antworten auf diese Fragen.
06:34

Transkript

In diesem Video zeigen wir Ihnen, was Microsoft Word unter Einzügen versteht, erklären Ihnen, was in Word hängende Einzüge oder ein Erstzeilenabstand bedeutet, wofür man sie braucht, beziehungsweise wie man sie wieder ausschaltet. Um dies zu demonstrieren, habe ich einen kleinen Text vorbereitet, Sie sehen hier ein kleines Kochrezept, und wenn Sie genau hinschauen, stellen Sie fest, die Zeile hier wurden zentriert, die Zeilen hier wurden mit einer anderen Ausrichtung, nämlich Blocksatz formatiert, der ganze Text wurde in einem größeren Zeilenabstand, nämlich 1,5zeilig schon vorformatiert. Hier habe ich einen Absatz Zutaten, der beginnt hier und endet hhier bei guter Honig. Problem, ich möchte gern die zweite und dritte Zeile rüberschieben. Ich bin aber noch nicht ganz sicher, vielleicht werde ich die Schriftart noch vergrößern oder verkleinern. Bitte, bitte, bitte, Machen Sie nicht am Ende ein Enter oder Zeilenschaltung, und rücken dann den Text dieser zweiten Zeile mit einem Tab, Tab, Tab, oder noch schimmer, mit einem Leerzeichen, Leerzeichen, Leerzeichen ein. Der Grund, wenn sich die Schrift vergrößert, dann steht ja Enterzeichen, das am Anfang hier stand, irgendwo in der Mitte vom Dokument, und Sie fangen wieder von Vorne an das Ganze durchzuformatieren, sondern Word stellt hier für einen hängenden Einzug zur Verfügung. Damit Sie damit gut arbeiten können, sollten Sie unbedingt die Absatzzeichen, die Sonderzeichen, die nichtdruckbaren Zeichen einschalten über Start und dieses Symbol hier für die Absatzmarken. Dann sehen Sie, der Absatz beginnt hier, ganz genau bei dem ersten Z, endet hier hinter Honig, hier bei den Zeilen, oder eben kein Enter gedrückt. Zweitens, Sie müssen, damit Sie einen hängenden Einzug sicher bewerkstelligen können, die Lineale sichtbar machen. Falls Sie das noch nicht gemacht haben, schalten Sie bitte die Lineale unter Ansicht Lineal ein. Sie brauchen die Lineale, dann klicken Sie in den Absatz, Sie dürfen auch den Absatz markieren, das ist überflüssig, das brauchen Sie nicht, klicken sie hier, oder hier, oder hier, irgendwo in den Absatz rein, das reicht. Am linken oberen Rand, im Lineal sehen Sie nun 3 Symbole. Sie sehen am unteren Rand von dieser Dreiergruppe ein Kästchen, oder er nennt es einen linken einzug. Oben drüber haben Sie ein Dreieck, ganz genau ein Fünfeck mit Spitze nach oben, einen hängenden Einzug, und noch eins höher haben Sie einen erstzeilen Einzug. Die bedeuten folgendes: der Cusor sitzt in dem Absatz, wenn ich das untere Rechteck von links nach rechts rüberziehe, so oder so, dann zieht er den gesamten Absatz von links nach rechts rüber. Ne, das will ich ja gar nicht, ich wollte ja, dass die Zutaten links stehen bleiben. Also zurück Marsch, Marsch, ab mit dir du Rechteck wieder an den linken Rand, hierhin. Wenn ich das obere Dreieck, oder Fünfeck mit Spitze nach unten die sind [ ] wenn die den packe und rüberziehe, was passiert? Nur die erste Zeile meines Absatzes wird eingezogen. Das heißt ich habe ein Erstzeileneinzug. Wenn Sie nun fragen, wer macht denn so was, schlagen sie Ihre Tageszeitung auf, ich bin sicher, dass auch in Ihrer Zeitung ein Erstzeileneinzug verwendet wurde, damit Absatz, von Absatz, von Absatz gut getrennt wird, ich simuliere es mal, lösche das Absatzzeichen raus, und schalte auch hier in dem Absatz ein Erstzeileneinzug ein, so, so erkennt man deutlich, das ist ein Absatz, das ist ein Absatz, das ist ein Absatz, ohne dass ich notwendigerweise hier noch eine Zeilenschaltung, also ein Abstand zwischen den einzelnen Absätzen einschalten muss. Es möchte ich aber auch nicht, sondern ich möchte ganz gerne, dass die Zutaten links hängen. Ich ziehe das obere Dreieck mit Spitze nach unten, vom rechten Rand wieder zurück an den linken Rand, und ziehe jetzt das untere Dreieck, das Word nennt hängender Einzug, von links nach rechts rüber, so. Oder ich kann das auch noch weiterziehen, so, was passiert? ich habe hier hinter Zutaten genau eine Tabulator gedrückt, und jetzt bleiben die Zutaten hier links stehen, während der Rest des Textes ab hier, Zeile 2, 3, 4, ab der Position drei weiterläuft. Wenn ich am Ende des Absatzes ein Enter drücke, was passiert? erübernimmt diesen hängenden Einzug, hängend deshalb, wel die erste Zeile steht hier links, die zweite, dritte, vierte Zeile wird eben hängend eingezogen, und wenn ich jetzt hier einen Text schreibe, ich schreibe einfach mal ganz schnell bla, bla, bla, stellen Sie fest die erste Zeile bleibt links stehen, prima, aber Zeile 2,3,4 hängt genau so, wie hier oben, eingezogen, etwas nach rechts rein. Wenn Sie das nicht wollen, wenn das Fließtext ist, nun klicke ich in den Absatz nd ziehe diesen hängenden Einzug von rechts nach links rüber, und Sie sehen schon, was passiert. Sie zweite Zeile, eine Dritte, Vierte haben wir hier nicht, wird wieder eingezogen. Das heißt also, wenn ich hier die Schokolade und Butter auch wieder links stehen lassen will, ziehe ich die erste Zeile von rechts nach links rüber, und die erste Zeile hängt jetzt nicht mehr rein, und die zweite Zeile ist auch nicht mehr rausgeschoben, ausgetrieben hier hängt jetzt auch nichts, beide Dreiecke stehen schön, bündig am linken Rand übereinander. Am Anfang ein bisschen schwierig zu verstehen, zu machen, aber eine ganz, ganz wichtige Sache, weil wenn Sie jetzt hier zum Beispiel TOP 1 Klammer schreiben, einen Tabulator, Tab, passiert erstmal gar nichts, erst wenn ich den zweiten Schritt, den hängenden Einzug einschalte, dann schiebt er mir, Sie sehen es hier deutlich, diesen Text hier rüber. Das heißt, für zeile 1 ist zuständig dieses Dreieck mit Spitze nach unten, für Zeile 2, 3, 4 und auch für die erste Zeile hinter dem Tabulator ist zuständig dieses Dreieck mit Spitze nach oben. Für diejenigen, die gerne mit den Tastenkombinationen arneiten, Sie schalten einen hängenden einzug ein mit Steuerung+T, Sie schalten einen hängenden Einzug wieder aus mit Umschalt+Steuerung+T. Shift+Steuerung+T oder Steuerung+T, ich mache [ ] T, T, T, springt jeweils um einen festgelegten Abstand nach rechts, oder Shift+Steuerung+T natürlich wieder nach links. Also, achten Sie unbedingt im Lineal, das sollten Sie sich auch unbedingt einblenden lassen, auf die Dreiecke, bzw. auf das Viereck hier unten, wo die sitzen, denn so und nur so können Sie die Einzüge von dem Absatz beeinflüssen, oder auch kontrollieren, was Ihre Kollegen gemacht haben.

Word 2013 Grundkurs

Lernen Sie die Arbeit mit Word 2013 von Grund auf anhand vieler nachvollziehbarer Beispiele kennen und nutzen Sie die Möglichkeiten des Programms für eine erfolgreiche Textarbeit.

7 Std. 57 min (103 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!