Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Office 365: Word Grundkurs

Absätze formatieren: Ausrichtung und Zeilenabstand

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
In diesem Video erfahren Sie, wie Sie einen Absatz (oder ein ganzes Dokument) linksbündig, rechtsbündig, zentriert oder im Blocksatz gestalten können und wie Sie die Zeilenabstände ändern können.
06:09

Transkript

Die Zeichenformatierung finden Sie in der Registerkarte Start in der Gruppe Schriftart. Eine ebenso wichtige Formatierungskategorie ist die sogenannte Absatzformatierung, die Sie hier in der Gruppe daneben finden. Schauen wir uns einmal genauer an, was es mit der Absatzformatierung hier auf sich hat. Ich habe einen kleinen Text hier über das Nationaltheater von San José, und, hm - müssen wir doch erstmal klären, was sind denn eigentlich Absätze genau? Nun, Absatz ist der Text, der zwischen zwei Absatzmarken steht. das heißt, hier die Überschrift, die besteht nur aus einem Wort. Dieses eine Wort ist für Word schon ein Absatz. Der Text besteht aus vier Zeilen, ist auch ein Absatz. Diese Zeile ist auch ein Absatz, und der Rest, oi, mehrere Zeilen, hin hierhin natürlich, ist auch wieder ein Absatz. Deshalb sollten Sie sich diese Sonderzeichen, diese nicht druckbaren Zeichen, diese Steuerzeichen einblenden, denn hier wissen Sie nicht genau, wo das Ende des Absatzes ist, wo der nächste Absatz anfängt. Okay, und warum erzähl ich das? Nun, wenn Sie die Absätze formatieren wollen, dann sollten Sie den Cursor in den Absatz reinstellen, den Sie formatieren wollen. Ganz deutlich, Sie dürfen den Absatz natürlich markieren, kein Problem, aber es reicht, wenn ich die Überschrift zum Beispiel in die Mitte schieben will, wenn der Cursor in der Überschrift steht. Und jetzt kann ich die Ausrichtung von linksbündig auf mittig, heißt zentriert, ändern. Prima, oder an den rechten Rand, wer braucht denn sowas? Na, wenn Sie beispielsweise Ortsnamen, Komma und das heutige Datum in einen Brief schreiben wollen, verwenden Sie rechtsbündig. oder wenn Sie mehrere Zeilen untereinander schreiben wollen, und wollen, dass das Komma untereinander sitzt, verwenden Sie rechtsbündig. Nee, hier ist natürlich zentriert die beste Wahl. Es gibt noch ein fünftes Symbol, verteilter Absatz, hm, ich glaub, dass Sie das sehr selten brauchen, wenn Sie diese Option anwenden, sehen Sie, würde er die Zeile auseinanderzerren, und das Ganze sieht so aus. In einigen Grafikprogrammen kann ich das brauchen, wenn die erste Zeile Text so groß sein soll wie die zweite Zeile Text von einem Logo, aber - (lacht) ich glaube, meistens bleiben wir doch bei linksbündig oder Blocksatz. Ja, Blocksatz, genau, den letzten Text, den zweiten Text, diesen Fließtext, den hätte ich natürlich gerne im Blocksatz formatiert, heißt, der linke Rand bleibt links, der rechte Rand bleibt rechts, alles andere wird auseinandergezogen. Dazu muss ich die Absätze markieren, weil ich habe hier mehrere Absätze, bei einem Absatz würde es genügen, reinklicken, Klick auf Blocksatz, bei mehreren muss ich eben markieren, wobei beim Letzten muss ich nicht bis zum Schluss markieren, es genügt, wenn ich hier aufhöre, damit habe ich einen Teil des Absatzes markiert, und jetzt kann ich den ganzen Absatz eben formatieren, Klick auf Blocksatz. Und Sie sehen hier, was Blocksatz macht, die letzte Zeile, in dem Fall ist hier die erste Zeile die einzige und auch die letzte Zeile, die lässt er mir in Frieden. Das ist Blocksatz, das ist verteilt. Also mein Spruch, verteilt werden Sie wohl sehr selten brauchen, Blocksatz kann man schon verwenden, es gibt Leute, die solche offiziellen Dokumente eben blocken, Vorteil, es sieht ordentlicher aus, Nachteil, er zieht die Wörter etwas auseinander, ist vielleicht schwerer zu lesen. Neben der Ausrichtung gibt es noch eine zweite Kategorie, die finden Sie direkt nebendran, das ist nämlich der Zeilenabstand. Wenn ich den gesamten Text, Strg+A oder Markieren, Alles Markieren, Strg+A, alles auswähle, dann habe ich die Möglichkeit, über das Symbol einen anderen Zeilenabstand einzuschalten, beispielsweise anderthalbzeilig. oder zweizeilig - ah, das ist doch zuviel, bleiben wir bei 1,5-zeilig, prima. Diese beiden Optionen, Ausrichtung und Zeilenabstand, finden Sie natürlich auch wieder in der Gruppe Absatz hinter dem kleinen Pfeilchen, oder auch, wenn Sie alles markiert hätten, rechte Maustaste, im Dialog Absatz. Er führt uns eben in das Dialogfeld, und zum einen hab ich hier den Zeilenabstand, mindestens, genau, einzeilig, anderthalbzeilig, hab ich hier oben die Ausrichtung, er zeigt im Moment nichts an, weil ich zentriert markiert habe und Blocksatz markiert habe, aber hier wär's nochmal: links zentriert, rechts verteilt, Blocksatz, auch hier können Sie's einstellen, und hier könnten Sie sogar ganz genau numerisch eingeben, wie groß der Zeilenabstand sein soll. Ein kleiner Tipp zum Schluss: Ich werde häufig gefragt, was denn der Unterschied bei der Absatzformatierung zwischen mindestens, ich mach hier mal beispielsweise 16 Punkt, ist, okay, OK, und genau 16 Punkt, auch hier wieder 16 Punkt. Wenn Sie auf den Hintergrund schauen, ändert sich so gut wie nichts. Die Antwort hierzu ist, wenn ich einen großen Buchstaben hätte, angenommen, ich würde hier die Schriftgröße vergrößern, Sie sehen, was mit dem Buchstaben passiert, er wird abgeschnitten bei der Option genau, wenn ich dagegen auf mindestens 16 Punkt gehe, dann bedeutet das, OK, normalerweise 16 Punkt, aber an der Stelle brauchen wir mehr, denn sonst kommt dieses H nicht zur Geltung. Wenn Sie nun fragen, was für ein Quatsch, wer braucht denn sowas, wer macht denn große Buchstaben mitten in den Text? Abgesehen von Initialen, ich brauche es, wenn ich ein Bild im Text habe, wenn ich gern möchte, dass der andere Text oben und unten steht, dann darf ich nicht die Absatzzeilenabstände genau verwenden, sondern muss hier auf mindestens gehen, das ist der Unterschied.

Office 365: Word Grundkurs

Meistern Sie die Windows-Version von Microsoft Word in Office 365 von Grund auf und lernen Sie alles, was für die Arbeit mit dem Textverarbeitungsprogramm wichtig ist.

7 Std. 22 min (104 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:08.09.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!