Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Photoshop für Designer: Schrifteffekte

Abgerissener Text

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Das passende Ausgangsbild eines Risses dient als Struktur für den Text, den Martin Dörsch hier zerfetzt.

Transkript

Wie kann man einen Text durchreißen bzw. ein Papier durchreißen, auf dem ein Text geschrieben ist. Wie das geht, zeige ich jetzt her. Und zwar habe ich hier jetzt eine Datei geöffnet, wo ich eine Ebene mit einem abgerissenen Papier habe. Das ist diese Ebene hier und darunter den Hintergrund. Ja, und auf dieses Papier möchte ich jetzt schreiben. Zuvor möchte ich aber das Papier gleich einmal als "Versetzen" Datei speichern bzw. als eine Datei, die ich für einen Versetzen Filter nutzen kann. Also möchte ich hier jetzt dieses Bild duplizieren und nenne das Ganze jetzt "Abgerissen Kopie". Ich füge da einfach alles zusammen, nenne das Abgerissen_Versetzen", bestätige das und speichere das gleich zu meinem Abgerissen.psd und habe hier jetzt dieses Abgerissen_Versetzen.psd. Das brauche ich jetzt da eigentlich nicht mehr offen. So, mit meiner Ausgangsdatei kann ich jetzt weiter arbeiten und zwar, ich nenne das einfach einmal ABGERISSEN, schiebe das Ganze rüber, mache das ein wenig größer und hoffe, dass das jetzt nicht zu groß wird, also zu breit. Das wird es... Also... schreibe ich da mal RISS rein. Jetzt kann ich es nämlich größer skalieren. So. Und die Schrift möchte ich natürlich noch ein wenig anpassen. Was habe ich hier so da? Ja, ich nehme hier diese Macho Schrift. Sage hier nicht in Bold, sondern sogar in Black bzw. bleibe ich hier sogar in Bold. Die Schriftfarbe ändere ich da jetzt einmal auf so ein Blau. Genau und bestätige das Ganze mit OK. Den Hintergrund möchte ich hier jetzt einmal in Schwarz haben, also kann ich die Hintergrundfarbe einfach invertieren und jetzt kann ich hergehen und diesen Text, also diesen Riss oder das Wort RISS, das ich hier mal zentriere, einmal nur in den oberen Bereich rein maskieren und dann auch in den unteren Bereich. Und dazu kann ich wie folgt vorgehen: Und zwar wähle ich mir einfach einmal den Text hier aus, indem ich hier jetzt auf das Schnellauswahl Werkzeug gehe, und hier beim Schnellauswahl Werkzeug wähle ich natürlich aus, dass alle Ebenen markiert werden sollen. Und dann geht das nämlich wesentlich besser. Das heißt hier einmal das erste ausgewählt, und hier drauf angewendet. Das passt so ganz gut, wobei eigentlich noch nicht ganz. Ich mache das hier rückgängig und dupliziere mir einmal die Ebene. Wobei wenn ich hier jetzt diese Text-Ebene duplizieren würde, und ich ändere dann dieses Wort TEXT, dann müsste ich das ja auf beiden Ebenen machen. Daher ist es sehr sinnvoll, dass ich das wieder in ein Smart Objekt konvertiere, dann ist es das "RISS Smart Objekt" und jetzt kann ich da drauf die Ebenen-Maske anwenden. Das Ganze wird jetzt einmal dupliziert und zwar hier unten. Dann werfe ich hier diese Maske weg, blende beides aus, aufs Schnellauswahl Werkzeug wechseln, man sieht, der Bereich wird sofort ausgewählt. Und jetzt hier unten wiederum die Ebenen-Maske erstellen aus meiner Auswahl und so habe ich hier jetzt einmal oben und unten das Wort RISS stehen. Wenn ich das jetzt ändern möchte, kann ich das jederzeit machen. Jetzt möchte einmal, dass das Wort hier besser in den Hintergrund integriert wird und das geht, indem ich hier den Blend Modus auf Multiplizieren setze. Das Gleiche mache ich hier oben, Multiplizieren, und dann sieht man, wie ich hier schon wirklich eine schönere Integration in das Ganze habe. Das passt! Die Hintergrundfarbe stelle ich vielleicht auf ein Weiß, wie wenn das hier jetzt auf einem weißen Papier noch immer liegt. Vielleicht möchte ich das aber auch ein wenig grau haben. Also erstelle ich mir eine Farbfläche, nehme mir hier diese Papierfarbe, und mache das vielleicht ein bisschen heller, so ein Ton, bestätige das mit OK für die Farbfüllung. Ja, und jetzt wird es erst richtig spannend, denn jetzt möchte ich ja hier diesen Riss anpassen. Zuvor noch eine Kleinigkeit: Wenn man das hier auseinander reißt, dann ist das ja nicht so, ich blende mal die Ebenen aus, dass das ineinander geht, sondern das Wort unten oder oben oder beide müssen ein wenig von einander abgetrennt werden. Das mache ich jetzt, indem ich hier jetzt die Ketten löse, auf die untere Ebene gehe mit dem Versschieben Werkzeug, das ein bisschen nach unten schiebe, das Gleiche mit der oberen Ebene, schiebe das ein wenig nach oben. So, jetzt schaut das Ganze einfach wirklich so aus, als würde das abgerissen worden sein. Jetzt kann ich auch die Masken wieder sperren. Ja, und für den finalen, speziellen Look möchte ich da wieder über den "Filter", "Verzerrungsfilter", ein Versetzen anwenden. Ich nehme da wiederum den Wert 10/10, das ist der Standardwert, nehme hier jetzt mein "Abgerissen_Versetzen.psd", klicke auf OK und habe hier jetzt oben diese Versetzung oder dieses leichte Versetzen in meinem Bild. Genau das Gleiche möchte ich hier im unteren Bereich haben. Command+F, wende also den Versetzen Filter erneut an, sage "Abgerissen_Versetzen", klicke hier jetzt auf "Anwenden" und habe hier jetzt diesen Text eben leicht versetzt. Falls mir der Effekt zu gering ist, dann kann ich hier rein gehen und einfach einen höheren Wert nehmen. Ich nehme mal 20, wähle hier dieses Bild wieder aus, zoome da ein wenig ein, jetzt sieht man, dass dieser Versetzen Wert wesentlich höher ist, aber das ist schon fast ein wenig zu viel, also ich bleibe hier, glaube ich, bei diesem Wert von 10. Das passt so, glaube ich, besser. Genau! Schaut so schon wirklich gut aus und jetzt möchte ich noch ein bisschen an der Helligkeit schrauben, also wieder eine Gradationskurve ganz oben drüber legen. So. Ich erstelle hier ein bisschen einen stärkeren Kontrast. So in etwa. Das passt ganz gut. Und wenn ich jetzt den Inhalt meines Textes wieder ändern möchte, also hier diesen RISS-Text, dann kann ich auf eines der beiden Smart Objekte gehen mit einem Doppelklick und kann hier jetzt zum Beispiel aus dem RISS wiederum den TEST machen, und dann müsste ich den Text wieder in der Größe anpassen, ich klicke mal auf speichern, Command+S, habe hier jetzt dieses TEST, also es wird ausgeglichen oder angepasst, muss das jetzt ein bisschen kleiner machen, kleiner skalieren, Enter, Command+S zum speichern, zu machen und habe hier jetzt mein Wort TEST oder was ich eben haben möchte. Ich mache das aber wieder rückgängig bis ich hier wieder RISS da stehen habe. Wenn ich die Farbe ändern möchte, kann ich das natürlich auch machen. In diesem Fall sogar ganz leicht. Also ich könnte das entweder hier über die Farbe in meinem Smart Objekt machen, wenn ich zum Beispiel ja, einen Rosa Ton haben will, bestätigen, speichern und schließen. Dann ist das Ganze jetzt rosa. Kann ich aber auch wieder in meinen Text rein gehen und jetzt zum Beispiel auch ein Grün auswählen. Das war jetzt falsch, weil ich bin ja jetzt nicht in meinem Textwerkzeug, weil ich ja außerhalb bin. Das heißt, ich muss natürlich in mein Smart Objekt rein gehen und jetzt kann ich es auf Grün ändern. So, bestätigen, zu machen und speichern. Da ist jetzt mein RISS auch in grün. Wenn ich das hier außen ändern will, ist das auch problemlos möglich, weil ja das Bild jetzt weiß ist oder eigentlich überall einfärbig oder in Graustufen und nur hier eingefärbt, kann ich ganz oben ohne Probleme wieder eine Farbtonsättigungsebene drüber legen, gehe hier her und kann das jetzt so verschieben und kann hier natürlich die Farbe sehr viel schöner auswählen, weil ich es natürlich gleich in Interaktion mit meinem Bild sehe. Kann hier die Sättigung noch anpassen. Ich bleibe da aber, glaube ich, wieder bei diesem Blau. Ja, so geht das! Den Text abreißen mit diesem Papier und dem Versetzen Filter.

Photoshop für Designer: Schrifteffekte

Lernen Sie mit Transparenzen und Blendmodi, Masken, Filtern und eigens erstellten Pinseln Ihre eigenen attraktiven Texteffekte zu erzeugen.

3 Std. 34 min (29 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:12.08.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!