Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Eine Datenbank mit Access 2013 richtig entwickeln

Abfrage für sortierte Unternehmen

Testen Sie unsere 2013 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Zu jeder Tabelle gibt es immer eine sortierende Abfrage, damit diese in Auswahllisten sinnvoll nutzbar sind.

Transkript

Die Daten für die Tabelle Unternehmen habe in der Zwischenzeit eingetragen. Die sind völlig beliebig, da können Sie eintragen, was Sie wollen. Ich wollte nur noch einmal deutlich zeigen, wenn ich hier in dem Kurznamen etwas ändere, wird das hier in dem berechneten Feld untNameAnzeigen natürlich angepasst. Das heißt, ich schreibe hier nach Belieben ein paar x hinein und wenn ich jetzt die Zeile nach unten verlasse, sehen Sie hier, dass das entsprechend in der Berechnung übernommen wird. Das bedeutet, was immer Sie in dem berechneten Feld haben, es ist garantiert, ich habe das jetzt nochmal zurückgestellt, es ist garantiert immer live sozusagen der richtige Wert. Da müssen Sie sich nicht mehr darum kümmern, im Grunde verhält sich ein berechnetes Feld, ja so ein bisschen wie in einer Abfrage berechnet. Das ganze ist aber keine Abfrage, sondern eben eine Tabelle. Es wird viele Gelegenheiten geben, nämlich direkt gleich bei der nächsten Tabelle, wo ich die Unternehmen in irgendeiner schönen Reihenfolge sortiert anzeigen möchte und zwar klassischerweise, deren ID sichtbar oder nicht und in irgendeiner Form eine verständliche Bezeichnung. Und genau dafür ist dieses untNameAnzeigen ja gedacht. Ich werde also fast selbstverständlich zu jeder Tabelle immer sofort eine passende, sortierende Abfrage erstellen. Also die Tabelle Unternehmen kann ich hier schließen und dann unter Erstellen, Abfrageentwurf basierend auf tblUnternehmen mit Doppelklick übernehmen, eine sortierende Abfrage erstellen, die bei mir immer nach genau dem gleichen Muster abläuft. Ich nehme das ID Feld, Doppelklick und das Anzeigen Feld, Doppelklick, das sind immer die beiden Felder, die ich in sortierenden Abfragen drin habe und sortiert wird dann typischerweise nachdem Anzeigen Feld. Und die heißt dann passend, wenn das Original tblUnternehmen heißt, als Tabelle, dann heißt dieses jetzt qry also Präfix qryUnternehmenSortiert. Das ist nach dem Anzeigennamen sortiert, das muss ich hier nicht mehr notieren. Für mich ist es selbstverständlich, dass ich zu dieser Tabelle immer auch eine passende Abfrage besitze. Und das hat an manchen Stellen den Vorteil, dass Sie nicht mal mehr Nachdenken, geschweige Nachschauen müssen, was da an Möglichkeiten existiert. Ich weiß einfach, ich kann mich in dieser Tabellenkonstruktion auf die Sortierabfrage verlassen und die werden wir gleich brauchen. Ich werde also zu jeder Tabelle immer eine Abfrage erstellen und damit Sie einmal sehen, was denn dabei rauskommt, hier in beliebiger Reihenfolge die IDs, die sind ja nur intern wichtig und hier nach Anfangsbuchstaben, alphabetisch eben sortiert, die Abfrage.

Eine Datenbank mit Access 2013 richtig entwickeln

Sehen Sie einem erfahrenen Datenbankentwickler über die Schulter und lernen Sie dabei, wie Sie in Access 2013 optimale und perfekt skalierbare Datenbank anlegen und pflegen.

5 Std. 18 min (53 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!