Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Excel 2013: Power Query

Abfrage aus Access einbinden

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Sie haben eine Access-Datenbank im Einsatz und möchten gerne die Daten in Excel auswerten. Kein Problem - mit Power Query können Sie auf Abfragen und Tabellen in Access zugreifen und eine Verbindung einrichten. Und so geht es.
03:38

Transkript

Sie haben eine Access Datenbank im Einsatz und möchten gerne die Daten in Excel auswerten, kein Problem! Mit Power Query können Sie auf Abfragen und Tabellen in Access zugreifen und eine Verbindung einrichten. Und so geht es. Ich wechsel auf die Registerkarte POWER QUERY und bei Externe Daten abrufen Aus Datenbank. Hier kann ich auf Datenbanken zugreifen und zwar auf große, wie zum Beispiel SQL Server. Ich beginnen jetzt zuerst mal mit der kleinen, nämlich Aus Access. Ich muss ihm wieder angeben, wo ich die entsprechende Datenbank gespeichert habe. Wähle diese nun aus. Und bestätige OK. Im Navigator erscheinen nun sämtliche Abfragen und weiter unten auch die entsprechenden Tabellen, die es in dieser Datenbank gibt. Auch hier kann ich einfach mit rüberfahren mit der Maus sehen wie der Inhalt ist dieser entsprechenden Tabelle. Ich möchte auf eine vorbereitete Abfrage zugreifen. Hier habe ich nämlich eine gemacht, die heißt qry_Umsatzdaten. Die Daten brauche ich. Ich habe also schon vordefiniert, welche Spalten ich brauche, aus welchen Tabellen in Access ich die Daten benötige und habe das alles schon vorgängig in Access zusammengestellt, und dort eben als Abfrage gespeichert. Ich sage jetzt hier Umsatzdaten. Jetzt könnte ich sie natürlich wieder bearbeiten. Ich kann sie aber auch direkt jetzt in mein Excel laden, weil ich das ja schon alles in Access gemacht habe und vorbereitet habe, kann ich hier jetzt auch direkt sagen laden, und die Daten werden entsprechend jetzt eingefügt. Ich scrolle mal ganz ans Ende. Sie sehen, es sind doch über 2000 Datensätze, die er jetzt hier reingeladen hat; und aus diesen Daten kann ich jetzt natürlich zum Beispiel über Einfügen eine PivotTabelle bauen, und jetzt hier diese Daten, relativ schnell, so auswerten, wie ich sie brauche. Ich sage also OK. So was möchte ich denn gerne auswerten?, vielleicht pro Kategorie, möchte ich gerne die Umsatzdaten haben, und schon habe ich meine entsprechenden Daten aus diesen Grunddaten aus Access. Komme irgendwann mal neue Daten dazu, ganz klar, dann muss ich hier natürlich meine Abfrage aktualisieren, also die Verbindung. Das kann ich hier über Rechtsklick machen und sagen Aktualisieren oder oben im Menüband finden Sie natürlich den Aktualisieren befehl auch. Dann werden die Daten neu hier reingeladen, und was ich natürlich auch noch tun muss, ist mein PivotTabelle auch noch zu aktualisieren; und dann hätte ich hier den aktuellsten Stand aus meiner Datenbank. Ich habe also eine dynamische Verbindung zu meiner Access Datenbank, und hier den aktuellsten Bestand oder die aktuellste Auswertung. Sie sehen, auch der Zugriff auf Access ist ganz unkompliziert. Wenn möglich, empfehle ich Ihnen, zuerst Abfragen in Access zu erstellen, und dann über Power Query einfach nur einzubinden. Auf diesem Weg können auch Benutzer, die kein Datenbankwissen haben, sehr einfach auf Access Daten zugreifen.

Excel 2013: Power Query

Sehen Sie, wie Sie mit dem Excel-Add-In Power Query Daten aus unterschiedlichsten Quellen einlesen und gleich beim Import perfekt für die Nutzung in Excel vorbereiten.

3 Std. 55 min (56 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:16.01.2015

Dieses Video-Training verwendet Power Query mit Excel 2013. Das Add-In ist auch für Excel 2010 verfügbar. Die im Training gezeigten Vorgehensweisen funktionieren in Excel 2010 analog.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!