Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Word für Studierende und Wissenschaftler

Abbildungs- und Tabellenverzeichnis erstellen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Dieser Film zeigt, wie Sie ein Abbildungs- und ein Tabellenverzeichnis in Ihre Arbeit einfügen.
05:27

Transkript

Wenn Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit inhaltlich fertig gestellt haben, gehört es zu den nächsten Schritten, Abbildungs- und Tabellenverzeichnisse in das Dokument einzufügen. Nach dem Dekblatt folgen in einer wissenschaftlichen Arbeit eine Reihe von Verzeichnissen. Wenn Sie mit der Word-Funktion zur Beschriftung gearbeitet haben, ist das kein Problem. Die wenigen klicks, die Sie dazu machen müssen, zeige ich Ihnen jetzt. Zum Einfügen des Abbildungsverzeichnisses gehen Sie zunächst auf die Registerkarte "Verweise". Dort finden Sie in der Gruppe "Beschriftungen" die Schaltfläche "Abbildungsverzeichnis einfügen". Beginnen wir zunächst mit dem Listenfeld "Beschriftungskategorie". Dort hat Word automatisch die Abkürzung eingefügt, die ich für meine Abbildungen, beziehungsweise für meine Bezeichnung von Abbildungen in diesem Dokument gewählt habe. Darüber hinaus kann ich jetzt noch das eine oder andere Häkchen setzen. Ich möchte in mein Abbildungsverzeichnis die Kategorie und Nummer einfügen. Ich möchte die Seitenzahlen überhaupt anzeigen. Die Seitenzahlen sollen rechtsbündig stehen. Und das Füllzeichen zwischen dem Text, der Abbildungsbeschriftung und der Angabe der Seitenzahl soll eine gepünktelte Linie sein. Natürlich haben Sie hier wie immer in Word noch eine ganze Reihe anderer Optionen, Sie können sich beispielsweise entscheiden, dass Sie gar kein Füllzeichen wollen. Ich belasse an dieser Stelle die Standarteinstellungen. Für eine wissenschaftliche Arbeit ist es sicher auch nicht notwendig, dass das Abbildungsverzeichnis vom Layout her sehr anspruchsvoll gestaltet ist. Daher belasse ich die Einstellung im Listenfeld "Formate" auf, "Von Vorlagen". Alle anderen Varianten können Sie testen, indem Sie im Listenfeld diese Einstellung auswählen und das Vorschauergebnis sehen Sie unter Seitenansicht. Ich gehe jetzt zu meiner Standart Einstellung zurück. Nun klicke ich auf "OK". Damit habe ich das Abbildungsverzeichnis für meine Arbeit erstellt. Ich gehe weiter zum Tabellenverzeichnis. Hier gehe ich genauso vor. Ich wähle also auf der "Verweise" Registerkarte in der Gruppe "Beschriftungen", die Schaltfläche "Abbildungsverzeichnis" einfügen. Auch wenn das im ersten Moment etwas verwirrend erscheint. Nun wähle ich aber eine andere Beschriftungskategorie. Ich finde in dem Listenfeld auch Tabelle. Alles andere ist wie vorhin, also klicke ich an dieser Stelle auf "OK". Sie sehen, meine beiden Tabellen des Dokuments sind nun im Tabellenverzeichnis aufgeführt. Natürlich würde ich an dieser Stelle die Quellenangabe nicht in das Verzeichnis mit aufnehmen. Dennoch sollte hier der Löschvorgang ganz am Ende der Arbeit stehen. Solange Sie Ihre Felder für das Abbildungs- oder Tabellenverzeichnis immer wieder aktualisiseren, weil Sie das Eine oder Andere noch ändern wollen, wird Word an dieser Stelle immer wieder die komplette Bezeichnung für Tabelle "Eins" einfügen. Dennoch zeige ich Ihnen hier kurz, wie Sie dazu am Besten vorgehen. Sie markieren im Tabellenverzeichnis die Quellenangabe in der Klammer, und entfernen diese. Wichtig ist nach diesem Schritt, dass Sie jetzt das Tabellenverzeichnis nicht mehr in Gänze aktualisieren, sondern nur noch die Seitenzahlen. Dazu klicken Sie am Besten mit der rechten Maustaste in das Tabellenverzeichnis und wählen jetzt den Eintrag, "Felder aktualisieren". In diesem Dialogfeld können Sie nun festlegen, dass Sie nur die Seitenzahlen in das Tabellenverzeichnis aktualisieren wollen. Auch wenn hier in der Bezeichnung des Dialogfeldes steht, "Abbildungsverzeichnis aktualisieren", bezieht sich diese Abfrage natürlich auf das markierte Tabellenverzeichnis. In diesem Film habe ich Ihnen gezeigt, dass das Erstellen von Tabellen- oder Abbildungsverzeichnssen in Word kein großes Problem ist, sofern Sie alle Beschriftungen korrekt in Ihr Dokument eingefügt haben. Spätestens jetzt zahlt sich diese Sorgfalt aber aus, denn es erspart Ihnen viel manuelle Arbeit. Zudem können Sie sicher gehen, dass damit die Verzeichnisse immer aktuell sind.

Word für Studierende und Wissenschaftler

Erstellen Sie wissenschaftliche Arbeiten gekonnt und effizient mit Microsoft Word (für Windows) und diesem Video-Training.

5 Std. 4 min (62 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!