Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Windows 8.1 für Profis

Abbild eines Computers erstellen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Windows 8.1 verfügt über ein Tool, welches ein Abbild des kompletten Computers auf einem lokalen Laufwerk sichern kann. Dies lässt sich über die Eingabeaufforderung abwickeln.
04:34

Transkript

In Windows 8.1 können Sie in der Befehlszeile ein Image, ein Abbild Ihres kompletten PCs, erstellen und auf einem lokalen Laufwerk ablegen. Vorteil dabei ist, dass Sie auf Basis dieses Abbildes Ihren PC jederzeit wiederherstellen können, wenn er nicht mehr funktioniert. Sie verwenden dazu das Tool RecImage. Ich zeige Ihnen in diesem Video, wie Sie mit diesem Tool in der Befehlszeile umgehen. Dazu starten Sie zunächst im ersten Schritt über das Kontextmenü des Startknopfes eine Eingabeaufforderung mit Administratorrechten. Bestätigen Sie die Ausführung. Danach haben Sie jetzt die Möglichkeit, ein solches Image zu erstellen. Ich möchte jetzt mein Image auf einer externen Festplatte ablegen. Dazu gibt es auf diesem PC ein Laufwerk E. Ich teile jetzt dem Computer mit, dass ich auf dem Laufwerk E ein Image meines Computers erstellen will. Dazu erstelle ich jetzt auf dem Laufwerk E zunächst ein Verzeichnis "Back up" mit "dir" sehe ich das Verzeichnis. D.h., hier gibt es ein Back up. Sie sehen, auf diesem Laufwerk gibt es auch bereits eine Systemabbildsicherung von Windows 8.1. Ich wechsle wieder in das Laufwerk C mit RecImage, als RecIMG, erstelle ich eine Abbildsicherung meines PCs und zwar indem ich die Option "Create image" eingebe. Das Ganze funktioniert natürlich auch mit lokalen Laufwerken, Sie müssen das dazu keine externe Festplatte verwenden, und dem Pfad, in dem ich die Sicherung erstellen will, also hier "E:/backup". Sie können sich für diesen Befehl natürlich auch eine Badge-Datei erstellen und diese dann einfach per Doppelklick starten, also den Text hier in eine Textdatei schreiben, umbenennen in BAT und über das Kontexmenü immer als Administrator starten. Wenn ich diesen Befehl ausführe, wird jetzt ein Snapshot meines PCs erstellt, also die Möglichkeit, den PC zu dem aktuellen Zustand wiederherzustellen. Das Ganze hat nichts mit einer Systemabbildsicherung zu tun, sondern im Grunde genommen eher mit einem Snapshot des Systems auf Basis von virtuellen Computern. Es bietet sich an, dass Sie im Unternehmen oder auf Arbeitsstationen die viele Änderungen erfahren und auf denen viele Konfigurationen für die Installation notwendig sind, ein Image erstellen, nachdem Sie den PC installiert haben. Der Vorgang kann einige Minuten bis hin zu mehreren Stunden dauern, abhängig von der Geschwindigkeit des PCs und abhängig von den gesicherten Daten. Durch die Erstellung dieser Sicherung haben Sie danach die Möglichkeit, Daten aus dem PC wiederherzustellen und auch den kompletten wiederherzustellen. Sobald der Vorgang abgeschlossen ist, erhalten Sie auch eine entsprechende Meldung, dass Ihr Wiederherstellungsimage im System registriert ist. Sie sehen jetzt das Image im Explorer auf dem entsprechenden Laufwerk, in dem von Ihnen festgelegten Verzeichnis. Hier gibt es eine Wim-Datei, also eine Windows Imaging Datei. Diese enthält das Betriebsystem auf Basis der von Ihnen erstellten Sicherung. Sie können sich den aktuellen Speicherort auch in der Befehlszeile anzeigen lassen, mit "RecImage - Show current" erhatlen Sie eine Zusammenfassung, dass auf der Festplatte 1, in der Partition 1, im Verzeichnis Back Up die Dateien, das Sicherung gespeichert wurden. Der beste Weg um die Images, die auf Ihrem Rechner erstellt wurden, also die einzelnen Wim-Dateien, zu verwalten ist das kostelose Tool RecLmage-Manager. Dieses laden Sie von der Internetseite recimg.com kostenlos herunter. Wenn Sie das Tool auf Windows 8.1 installiert haben und starten, liest es zunächst die von Ihnen erstellten Images ein. Sie haben über das Tool die Möglichkeit, Sicherungen zu erstellen, also Images zu erstellen, ohne in der Befehlszeile RecImg zu nutzen. Und Sie haben die Möglichkeiten, über "Restore" Daten aus der von Ihnen erstellten Win-Datei wieder einzulesen. Mit "Browse" haben Sie die Möglichkeit, sich zu den einzelnen Wim-Dateien durchzuhangeln. D.h., Sie öffnen das Laufwerk, auf Sie die von Ihnen erstellte Wim-Datei erstellt haben und können dann mit "Restore" den Rechner wiederherstellen. Über "Edit" können Sie später verschiedene Einstellungen vornehmen. In der kostenlosen Version müssen Sie hier aber keinerlei Einstellungen vornehmen. Im Grunde genommen erstellen mit "Back up" Image-Dateien Ihres Rechners in eine Wim-Datei und stellen diese mit "Restore" wieder her. Ich habe Ihnen in diesem Video gezeigt, wie Sie in Windows 8.1 über die Eingabeaufforderung oder über das kostenlose Tool RecImage ein Back Up Ihres Rechners wiederherstellen, welches komplett parallel zur Systemabbildsicherung funktioniert.

Windows 8.1 für Profis

Tauchen Sie als Administrator, Supportmitarbeiter oder ambitionierter Anwender tief in Windows 8.1 ein und erfahren Sie alles über die Konfiguration und Anpassung des Systems.

4 Std. 39 min (71 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:15.01.2014
Aktualisiert am:26.05.2014

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!