After Effects CC Grundkurs

3D-Text & 3D-Formebene

Testen Sie unsere 1953 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Welche Möglichkeiten bietet der neue Ray-Trace-3D-Renderer in Verbindung mit Form- und Textebenen, um sie in extrudierte 3D-Ebenen umzuwandeln. Viele Möglichkeiten, viele Tipps und jede Menge Ansätze zum eigenen Herumprobieren finden Sie hier.

Transkript

Schauen wir uns mal gemeinsam an, welche Möglichkeiten der neue RayTraced 3D-Renderer in After Effects im Umfang mit Text- und Formebenen bietet. Ich hab hier eine kleine Komposition vorbereitet mit einem Text, einem dazugehörigen Licht und einem Hintergrund. Das Licht wirkt jetzt natürlich noch nicht auf diese Ebene, weil der Text erst in eine 3D-Ebene umgewandelt werden muss. Nun klapp ich mir mal den Text auf, und diese neuen "Geometrieoptionen", die mir der Ray-traced 3D-Renderer bietet, kann ich jetzt mir zunutze machen, und ganz explizit die "Extrusionstiefe" einstellen. Jetzt merkt man sofort, wie After Effects direkt anfängt, extrem stark zu rendern, weil es eine sehr rechenintensive Funktion ist. Schalte mir noch mal hier die Rotation aus, und drehe es etwas in den Raum. Und jetzt kann man sofort sehen anhand des Textes, wie hier After Effects den Text richtig extrudiert hat. Ich musste die Qualität wegen Performancegründen etwas reduzieren. Schauen wir mal, was die Geometrieoptionen hier noch hergeben. Ich kann mir hier die Kanten abflachen, zum einen eckig, konkav (sieht man hier ganz gut bei dem R), oder konvex. Das ist einfach in welche Richtung die Kurve gebogen wird. Die Ansicht ist jetzt relativ schlecht. Da ich hier mit einer sehr kleinen Komposition arbeite, und man hier noch bei (ich schalte das hier etwas größer) "abgeflachter Kante Tiefe", und hier "Loch - Tiefe" hier noch die Weichheit einstellen kann, inwiefern After Effects diese Rundung weich zeichnet. Dass es jetzt so pixelig ist, liegt auch ein bisschen an meiner niedrigen Auflösung. Das ist aber zum Erklären vollkommen in Ordnung. Jetzt haben Sie erstmal gesehen, dass man mit After Effects Text extrudieren kann und die Textkanten, so wie die Löcher, also beim A oder beim R, gesondert voneinander extrudieren kann. Im Umgang mit Formebenen bietet mir After Effects ähnliche Möglichkeiten. Ich kann Footage, das auf Vectorbasis ist, also Vektoreben wie Illustrator oder IPS-Dateien in Formebenen umwandeln. Das Logo wird ausgeblendet und alle Pfade in eine extra von After Effects erstellte Formebene erstellt. Diese kann ich jetzt auch mal in den Raum drehen. Und ich sehe, es passiert noch gar nichts. Auch hier muss ich mal den Renderer auf Ray-traced 3D schalten, und dementsprechend warten. Ich werde mal hier noch die Sample-Rate etwas runterstellen. Und jetzt hier unter "Geometrieoptionen" hab ich die gleichen Anwendungsmöglichkeiten, das Extrudieren und die Kanten abzurunden. Hier geht After Effects schon ziemlich in die Knie, aber das soll uns nicht weiterstören, denn für das, was ich Ihnen zeigen wollte, reicht das vollkommen aus. Nehmen Sie sich einfach etwas Zeit, und probieren Sie es zu Hause einfach in Ruhe aus. Ich habe hier noch ein weiteres Beispiel vorbereitet, und zwar habe ich hier mit dem "3D_Kamera_Tracker" dieses Footage analysiert und einen Text erstellt. Und diesen Text habe ich jetzt auch extrudiert. So bietet After Effects Ihnen die Möglichkeit Text und Formebenen in den Raum einzubinden. Ich könnte jetzt, zum Beispiel, auch die Formebene einfügen, die ich gerade in der anderen Komposition benutzt habe. Die will ich hier noch vergrößern. Die, zum Beispiel, hier auch im Bereich des Lichtes positionieren. Vielleicht noch etwas drehen bei Z. Und sobald ich mit der Kamera drauf zufahre, kann ich genau sehen, wie After Effects aus flachen Formebenen mit der neuen Rendereinstellung 3D-Objekte machen kann. Nehmen Sie sich etwas Zeit, probieren Sie es in Ruhe aus. Ich wünsche Ihnen dabei viel Spaß.

After Effects CC Grundkurs

Lernen Sie das Funktionsprinzip und die Werkzeuge von After Effects CC von der Pike auf kennen, um anschließend eigene professionell anmutende Videoprojekte realisieren zu können.

10 Std. 7 min (115 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:17.06.2013

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!