Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Autodesk Inventor 2014 Grundkurs

3D-Bauteil erstellen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Durch die Anwendung einer Extrusion wird aus einer geschlossenen Kontur einer zweidimensionalen Skizze ein dreidimensionales Bauteil erstellt. Hierbei können einige Einstellungen vorgenommen werden.
06:15

Transkript

Nun ist es so weit. Wir werden in diesem Video unser erstes dreidimensionales Bauteil mit Hilfe des Befehls Extrusion erstellen. Verwenden wir hierfür bitte das vorbereitete Bauteil Grundplatte aus dem Kapitel III der Rohdaten. Bevor wir aber mit dieser Extrusion starten können, möchte ich noch eine Bemaßung in dieser Skizzen-Geometrie ändern. Also gehen wir noch einmal in die Skizze über einen Doppelklick im Browser und ändern bitte das Maß 75 auf 70 mm. Rechts oben können wir über Skizze fertig stellen wieder von der Skizzen-Umgebung in die Bauteil-Umgebung von Inventor wechseln. Es gibt drei verschiedene Möglichkeiten, den Befehl Extrusion zu starten. Einerseits finden wir in der Multi-Funktions-Leiste den Befehl. Ein weiterer Weg wäre über den Rechts-Klick im Kontextmenü. Hier finden wir wieder den Befehl Extrusion. Oder die dritte Möglichkeit wäre, mit einem Links-Klick auf eines der Skizzen-Elemente zu gehen. Und auch hier finden wir an erster Stelle den Befehl Extrusion. In diesem so genannten Mini-Werkzeugkasten der Extrusion können wir noch einige Angaben ändern. Beispielsweise möchte ich diese Extrusion 20 mm dick haben. Das Extrosions-Profil wurde in unserem Fall automatisch erkannt, da sich in unserer Skizze nur eine geschlossene Kontur befindet. Wenn wir diese Voransicht der Extrusion nicht automatisch erhalten, müssen wir dieses Profil durch einen Links-Klick in die geschlossene Kontur noch einmal auswählen. In der dritten Zeile des Mini-Werkzeugkastens könnten wir auf der linken Seite, also beim ersten Befehl, von Volumen-Ausgabe auf Flächen-Ausgabe umstellen. Dieses werden wir aber bei diesen Extrusionen nicht ändern, da Inventor ein klassischer Volumen- Modellierer ist und alle unsere Bauteile im Normalfall Volumen-Bauteile sein sollen. Hier ganz rechts in der dritten Zeile können wir die Extrusions-Richtung ändern. Das heißt, von der Skizier-Ebene weg nicht nach oben, sondern beispielsweise nach unten um 20 mm extrudieren. Bei unserem Bauteil werden wir die dritte Option, die symmetrische Extrusion auswählen. Von unserer Skizier-Ebene geht die Extrusion also 10 mm nach oben und 10 mm nach unten. Und ganz links unten können wir den Befehl nun mit dem grünen Haken abschließen. Und wir haben somit unser erstes dreidimensionales Bauteil erstellt. Auf dieser Grundplatte werden wir jetzt gleich eine weitere Extrusion, und zwar einen rechteckigen Ausschnitt mittig in dieser Grundplatte platzieren. Hierfür benötigen wir natürlich wieder eine neue 2D-Skizze. Diese 2D-Skizze legen wir jetzt auf die obere Seite unseres bestehenden Bauteils. Mit einem Links-Klick können wir diese Fläche markieren. Und der letzte Befehl heißt: Neue 2D-Skizze erstellen! Genau so könnten Sie natürlich wieder hier links oben den Befehl 2D-Skizze erstellen aufrufen. Und schon befinden wir uns in einer weiteren Skizze - der Skizze 2 des Bauteils Grundplatte. Das Rechteck für unseren Ausschnitt werden wir jetzt nicht mit 4 Einzel-Linien zeichnen, sondern wir verwenden an dieser Stelle den Befehl Rechteck. Neben dem Befehl Rechteck befindet sich ein kleines Dreieck, wodurch wir in das Fly-Out des Befehls gelangen. Definieren wir unser Rechteck jetzt bitte mit der Option Mitte mit 2 Punkten. Das heißt, wir können zu erst den Mittelpunkt für unser Rechteck anklicken und vom Mittelpunkt weg das Rechteck aufziehen. Den ersten Links-Klick also auf den Mittelpunkt des Koordinatensystems. Und danach zeihen wir das Rechteck auf. Bei diesem Rechteck möchte ich jetzt auch gleich bei der Erstellung die Bemaßungen eingeben. Sie sehen hier oben ist das Maß 162 markiert. Dieses Maß überschreiben wir jetzt einfach mit dem Wert 150. Danach drücken wir auf der Tastatur die Tabulator-Taste. Und somit springt Inventor in das andere Eingabefeld für dieses Rechteck. Hier verwenden wir nun den Maßwert 300. Beide Eingaben können wir jetzt mit Enter bestätigen. Mit Rechts-Klick OK beenden wir auch wieder den Befehl. Durch diese Definition über den Mittelpunkt, brauchen wir die Position im Koordinatensystem jetzt nicht mehr zu bemaßen. Wir sehen auch hier, diese Skizze ist bereits voll bestimmt. Und wir können die Skizze wieder verlassen. Also gehen wir hier rechts oben auf den Button Skizze fertig stellen. Nun starten wieder den Befehl Extrusion, um dieses Rechteck aus der Grundplatte herauszuschneiden. Wieder mit einem Links-Klick auf eine Skizzen-Linie, um den Befehl Extrusion zu starten. In der Voransicht wird uns jetzt angezeigt, dass Inventor hier weiteres Material auftragen möchte. Wir wollen aber einen kompletten Ausschnitt durch das bestehende Bauteil. Also gehen wir hier links oben zu den Optionen und nehmen die letzte Option Durch alle. Dadurch wechselt Inventor hier unten automatisch auf die Option Differenz, welche bedeutet, dass Material weg geschnitten wird. Wir brauchen auch keine Eingabe machen, wie tief wir dieses Material weg schneiden wollen. Es wird automatisch die komplette Material-Stärke, oder Material-Tiefe des bestehenden Bauteils weg geschnitten. Also brauchen wir an dieser Stelle nur noch mit dem grünen Haken zu bestätigen. Und auch diese Bearbeitung ist sehr einfach am Bauteil platziert.

Autodesk Inventor 2014 Grundkurs

Steigen Sie ein in die Welt der 3D-Konstruktion mit Autodesk Inventor und lernen Sie, wie Sie aus den modellierten Einzelteilen und Baugruppen normgerechte 2D-Zeichnungen erzeugen.

5 Std. 8 min (85 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!