Kenny Laakkinen

Produzent, Komponist, Musiker und DJ

Interview mit Kenny Laakkinen

Die Karriere des musikalischen Tausendsassa Kenny Laakkinen startet in den späten 80er-Jahren als Keyboarder in einer bekannten Rock/Pop-Formation in der damaligen DDR. Schon bald profiliert er sich auch als DJ und der wachsende Erfolg bestärkt ihn, auch als Komponist und Produzent tätig zu werden.

Der große Erfolg stellt sich 1997 ein: Er remixt „Faithless“ mit „Insomnia“ und mit seinem Soloalbum „Syntetic Pleasures“ gelingt ihm schließlich der internationale Durchbruch. In seinem eigenen Studio in Jena/Thüringen geben sich seitdem die unterschiedlichsten Künstler die Klinke in die Hand. Dort fängt er auch an, aktiv Workshops für Komposition und DAW-Anwendungen anzubieten, in denen auch Einsteiger die Möglichkeit haben, von Profis zu lernen.

Ob als Trainer bzw. Workshopleiter, als Kreativkünstler im Bereich DJ / LiveAct sowie als Auftragsproduzent, Komponist, Remixer und vieles mehr: Die Kreativität findet bei ihm bis heute – fast – keine Grenzen. Als DJ verschmilzt er zum Beispiel Handwerk mit Vinyl und baut Echtzeit-Cubase-Einbindungen in seine Auftritte ein. Seine Tourneen, oft zusammen mit anderen bekannten Künstlern wie Jay Frog (Ex Scooter Mitglied) oder Mythos DJ Cosmo führen ihn um die ganze Welt. Inzwischen kann er auch auf mehrere hundert Auftritte bei namhaften Radio- und Fernsehsendern wie Hitradio SAW , Viva und MTV verweisen.